„Mordsweiber“

Krimiabend in der Kirche

Krimigeschichten gibt es überall. Egal, ob als Film oder Buch. Sie finden sich sogar in der Bibel. In ihr wird über Betrug und Habgier, Mord und Totschlag, Putschversuche, Menschenhandel, Vergewaltigung, Erpressung, politische Verfolgung, Raubüberfälle und Massenmord berichtet. Nervenkitzel und Spannung vom ersten bis zum letzten Satz.

Warum mögen wir eigentlich so gerne Krimis? Eine der Fragen, die wir uns am Krimiabend in der Ev. Schlosskirche Westerburg stellen werden. Erzählt wird die Geschichte vom einem „Mordsweib“, bekannt aus dem Alten Testament. Arrangiert wird die szenische Lesung von der Kirchenführerin Bettina Kaiser aus der Kirchengemeinde Westerburg und Sabine Jungbluth von der Ev. Erwachsenenbildung im Dekanat Westerwald. Musikalisch umrahmt wird der Abend von Ingo Jungbluth.

Erleben Sie einen außergewöhnlichen Krimiabend mit allen Sinnen, am Mittwoch, dem 28. Juli 2021, um 18.00 Uhr, in der Ev. Schlosskirche Westerburg.

Anmeldungen bitte bis zum 26. Juli 2021 an Sabine Jungbluth, Tel. 02663/968223, sabine.jungbluth@ekhn.de oder Bettina Kaiser, Tel. 01512 6329608, bettinakaiser2@gmx.de

Rubrik: Vorträge, Seminare und Gesprächsabende

Termin: 28. Juli2021 (18:00 Uhr)

Ort: Ev. Schlosskirche Westerburg

Anmeldung: bis zum 26. Juli bei Sabine Jungbluth, Tel. 0 26 63 / 96 82 23 od. Bettina Kaiser, Tel. 01512 6 32 96 08

Info: Sabine Jungbluth, Tel. 0 26 63 / 96 82 23 ,

Veranstalter: Ev. Erwachsenenbildung im Dekanat Westerwald und Kirchengemeinde Westerburg

Zurück