Richard von Weizsäcker, Evangelischer Christ und politischer Denker

Vortrag zum 100. Geburtstags von Richard von Weizsäcker (1920–2015)

Am 15. April dieses Jahres galt es, des 100. Geburtstags von Richard von Weizsäcker (1920–2015) zu gedenken. Und das nicht nur wegen seines politischen Wirkens – sei es von 1969 bis 1981 als Mitglied des Deutschen Bundestags war, von 1981 bis 1984 als Regierender Bürgermeister von Berlin und von 1984 bis 1994 als der sechste Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, wobei in seine Amtszeit als Bundespräsident die deutsche Wiedervereinigung fiel.

Für evangelische Christen besteht vor allem Veranlassung, sich seiner zu erinnern. War doch Richard von Weizsäcker fest im evangelischen Glauben verankert und wusste sich seiner Kirche eng verbunden. So amtierte er von 1964 bis 1970 und von 1979 bis 1981 als Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentags, von 1967 bis 1984 gehörte er außerdem der Synode und dem Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland an.

Seinen Vortrag „Richard von Weizsäcker: evangelischer Christ und politischer Denker“ hält Prof. Dr. Werner Zager am Dienstag, dem 25. August 2020, um 19.00 Uhr in der evangelischen Schlosskirche Westerburg. Der Referent ist Professor für Neues Testament am Fachbereich Evangelische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Leiter der Evangelischen Erwachsenenbildung Worms-Wonnegau.

Es gelten dieselben Hygienevorschriften wie bei den Gottesdiensten (Mundschutz, Mindestabstand und Erfassen der persönlichen Daten). Um eine Anmeldung wird gebeten unter 02663/968223 (mit Anrufbeantworter) oder per Mail an .

 

Rubrik: Vorträge, Seminare und Gesprächsabende

Termin: 25. August 2020 (19:00 Uhr)

Ort: Ev. Schlosskirche, 56457 Westerburg

Referent/in: Prof. Dr. Werner Zager

Anmeldung: Tel. 02663/968223 oder per Mail an

Info: Sabine Jungbluth, Tel. 02663/968223 ,

Veranstalter: Ev. Familien- und Erwachsenenbildung im Dekanat Westerwald

Zurück