Studienfahrt nach Leipzig

Im Sommer 1519 organisierte die Leipziger Universität auf Betreiben des Ingolstädter Theologieprofessors Johannes Eck ein akademisches Streitgespräch mit den Wittenberger Reformatoren. In dieser berühmt gewordenen „Leipziger Disputation“ traten Martin Luther, Philipp Melanchthon und Andreas Bodenstein, genannt Karlstadt, Eck gegenüber und bezweifelten die alleinige Lehrautorität des Papstes.

Doch nicht nur reformationsgeschichtlich war Leipzig eine bedeutende Stadt. Leipzigs Tradition als bedeutender Messestandort in Mitteleuropa geht auf das Jahr 1190 zurück. Die Stadt ist ein historisches Zentrum des Buchdrucks und -handels und hat eine große musikalische Tradition, wofür vor allem das Wirken von Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy steht.

Bekannt sind heute das Gewandhausorchester und der Thomanerchor. Die Montagsdemonstrationen 1989 im Umfeld der Nikolaikirche sind eine weitere wichtige Station in der Geschichte der Stadt. Erwähnenswert sind außerdem die aufwändig sanierten bzw. rekonstruierten Kulturdenkmäler und städtischen Kanäle.

Rubrik: Fahrten, Bildungsreisen und Urlaubszeiten

Termin: 16. Mai 2019 - 18. Mai 2019

Ort: Leipzig

Anmeldung: Gemeindebüro der Ev. Kirchengemeinde Westerburg, Tel. 0 26 63 / 91 96 62

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Westerburg und Ev. Erwachsenenbildung im Dekanat Westerwald

Zurück