Verrückt nach Vielfalt – insektenfreundliche Gartengestaltung

Foto: Marcel Weidenfeller

Mit unserer Reihe „Church for future“ laden wir Sie ein, kleine Schritte in Richtung Nachhaltigkeit und Bewahrung der Schöpfung zu gehen. Wir nähern uns dem Thema aus ganz unterschiedlichen Perspektiven:

„Verrückt nach Vielfalt – insektenfreundliche Gartengestaltung“
Viele Hausbesitzer fragen sich vielleicht, ob sie ihren Garten jetzt im Frühjahr für den kommenden Sommer umgestalten, oder neu anlegen sollen. Die Deutsche Gartenbau-Gesellschaft schreibt dazu: In den Garten gehören Pflanzen! Vielfältig blühend sind sie auch für Insekten eine wichtige Nahrungsquelle und das menschliche Auge erfreut sich ebenfalls an der Vielfalt. Zu beobachten ist allerdings die Zunahme von sogenannten Steingärten. Offensichtlich glaubt man, dass damit weniger Arbeit anfällt. Aber das Umweltministerium RLP schreibt u. a. dazu: Auch Steingärten brauchen Pflege, weil sie sonst mit Algen, Moos und Flechten zuwachsen.

Wie man seinen Garten vielfältig und naturnah gestalten kann, wird uns Marcel Weidenfeller vom NABU Hundsangen mit einem außergewöhnlichen Vortrag über sein Baugrundstück vorstellen.

Rubrik: Vorträge, Seminare und Gesprächsabende

Termin: 02. März 2020 (19:00 Uhr)

Ort: Karl-Herbert Haus, Neustr. 42, 56457 Westerburg

Referent/in: Marcel Weidenfeller, NABU Hundsangen

Anmeldung: bis 24.2.2020 bei Regina Kehr, Tel. 02663 / 968229, E-Mail: regina.kehr@ekhn.de

Veranstalter: Familien-und Erwachsenenbildung im Dekanat Westerwald

Zurück