Wie umgehen mit (rechts-)populistischen Positionen?

Ehrenamtsakademie der EKHN

„Für Flüchtlinge ist Geld da, aber niemand kümmert sich um unsere Obdachlosen.“ „Als Frau kann man sich nicht mehr auf die Straße trauen.“ „Wir brauchen endlich wieder einen starken Politiker, der durchgreift.“ So oder ähnlich klingt es immer wieder in Gesprächen an. Wieso sind sol- che Sprüche problematisch und was steckt hinter der Verschiebung des öffentlichen Diskurses? Was können Christinnen und Christen für eine respektvolle Debatte und eine Stärkung der Demokratie tun?

Der Abend bietet eine Einführung in Chancen und Grenzen des Dialogs mit Menschen, die (rechts-) populistische oder andere menschenver- achtende Einstellungen äußern. Nach dem Vortrag steht der Referent gerne zur Diskussion bereit.

Rubrik: Vorträge, Seminare und Gesprächsabende

Termin: 11. Februar 2019 (17:30 Uhr)

Ort: Ev. Gemeindehaus Selters

Referent/in: Matthias Blöser, Politikwissenschaftler, Projekt Demokratie stärken im Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN, Mainz

Anmeldung: Sabine Jungbluth, Tel. 0 26 63 / 96 82 23

Veranstalter: Ehrenamtsakademie der EKHN, Arbeitsbereiche Erwachsenenbildung und Gesellschaftliche Verantwortung im Dekanat Westerwald

Zurück