Seminare zu seelsorgerlichen Themen mit Brigitte Schimmel

Über die Seminare haben Sie die Möglichkeit aus verschiedenen Blickwinkeln auf ihr Leben zu schauen. Der Tag gestaltet sich mit kurzweiligen Vorträgen, Diskussion, Übungen zum Thema, Aufstellungsarbeit. Es werden keine Kleingruppen gebildet. Ein umfangreicher Büchertisch ist vorhanden, Bücherliste im Konzept.

  • Termine bitte anfragen
  • Zeit: 9.00 bis 18.00 Uhr
  • Ort: Gemeindehaus an der Pauluskirche, Montabaur, Peterstorstr. 6 oder Gemeindehaus an der Lutherkirche, Montabaur, Martin-Luther-Straße 1
  • Teilnehmer: Max. 8 Teilnehmer pro Seminar
  • Kosten: 70,- € mit Tageskonzept, Getränken und Snacks
  • Anmeldung: Brigitte Schimmel, Tel. 0160 / 8 73 80 14, oder Pfarrbüro Ev. Kirchengemeinde Montabaur, Tel. 0 26 02 / 1 34 15 69
  • Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Montabaur

Tagesseminare im Überblick

Hilfe ich höre das Gras wachsen….!?

Ca. 20 % aller Menschen sind hochsensibel, Frauen und Männer. Wir haben viele gute Eigenschaften wie Kreativität, Empathie, Mitgefühl, Fantasie und Intuition. Und doch haben wir oft nicht gelernt, gute Grenzen zu setzen, und es fühlt sich so an, als würden uns Menschen und Ereignisse überrollen! Wir können unsere wunden Punkte entmachten, auf eine gute Körperwahrnehmung achten, Reizüberflutung reduzieren und eine neue Lebensqualität gewinnen.

Ich steh zu mir

Wir alle entwickeln in der frühen Kindheit einen Bindungsstil, der uns unbewusst in unseren Lebensmustern lenkt. Zu uns zu stehen und auf uns zu achten, das lernen wir oft nicht. Wir sind in verschiedenen Lebensrollen unterwegs und bewegen uns oft im Drama - Dreieck. Wie können seelische Wunden in uns heilen, und was ist emotionale Intelligenz? Wir können in eine positive Lebenshaltung kommen, mit guten Grenzen und dem Respektieren unserer Bedürfnisse.

Stachelige Zeitgenossen

Schwierige Menschen haben schwere Erfahrungen gemacht, dafür verdienen sie unser Verständnis. Um ihre Ziele zu erreichen, greifen sie allerdings oft zu Mitteln, die eine kluge Gegenwehr erfordern. Zwischenmenschliche Spielregeln werden oft verletzt. Auch in Beziehungen/ Partnerschaften rauben uns oft Menschen unsere Kraft und Energie. Wir können lernen, in gesundem Maß für andere da zu sein, ohne uns zu verausgaben und überfordern. Unter anderem wird die Methode der gewaltfreien Kommunikation vorgestellt.

Versöhnt leben mit mir selbst und meinem inneren Kind

Manchmal müssen wir uns auf die Suche machen – auf die Suche nach unserem inneren Kind. Das innere Kind ist ein symbolischer Ausdruck für den Teil unserer Psyche, in dem die tiefsten Empfindungen unserer Kindheit wohnen. Es beeinflusst maßgeblich unseren Alltag in unserem Denken, Fühlen und Handeln. Das macht sich besonders in Beziehungen bemerkbar und uns überfallen automatisierte Verhaltens– und Reaktionsmuster. Und so, wie wir einen Ball nicht unter Wasser halten können, so werden wir auch unsere Kindheit nicht los. Wir können Wege der Veränderung gehen und selbstbewusst und in Selbstverantwortung unser Lebenshaus bewohnen. Wir wollen dem Kind in uns begegnen, ihm Raum geben für Lebensfreude und Kreativität.

Mütter und Töchter

Frauen sind Töchter von Müttern und haben oft wieder Töchter geboren. Die Beziehungen untereinander sind mitunter problembeladen und eine Herausforderung. Jede Mutter will ihrem Kind alles Gute geben, doch es gibt „etwas“ in ihrem Leben, was sie daran hindert. Wie können wir das Beste machen aus dem, was wir mitbekommen haben? Auch an schwierigen Müttern können wir Frauen wachsen und reifen. Loslassen der alten Lasten erneuert unsere Lebensenergie und bringt uns die Freiheit, unsere eigene Identität zu leben und in Frieden mit unseren Müttern zu sein.

Miteinander reden / Gute Kommunikation = Gute Beziehungen

Oft haben wir große Probleme in unseren Beziehungen oder im Arbeitsleben: Immer gleiche Streitpunkte kosten Zeit und Energie. Verschiedene Standpunkte können nicht geklärt werden und es gibt eine Art Scheinfrieden. Zwischenmenschliche Spielregeln werden oft verletzt. In Partnerschaften rauben uns Menschen unsere Kraft und Energie. (Oder wir den Anderen) Grenzen werden überschritten oder dürfen nicht sein. Das Erkennen alter, unguter Muster und paradoxer Kommunikation hilft uns, neue Worte einzuüben und heilsame (Beziehungs – ) Wege zu gehen.

Leben mit leichtem Gepäck!

Im Laufe unseres Lebens haben wir viel erlebt. Und unbewusst schleppen viele Menschen einen schweren Rucksack mit sich herum. Oft tragen wir auch Kinder – und Familiengepäck auf den Schultern, manche Lebensmuster werden über Generationen weitergetragen. Wir können uns das Gepäck anschauen und die eine oder andere Last heraus nehmen und ablegen. Dann wird unser Leben leichter!

Gefühle – die Sprache des Herzens

Gefühle steuern unser Leben und sind eng mit unserem Denken verbunden. Negative Gedanken führen zu negativen Gefühlen – Positive Gedanken führen zu positiven Gefühlen. Oft werden wir von ihnen überflutet und fühlen uns ausgeliefert. Auch so genannte negative Gefühle gehören zu unserem Leben und wollen angeschaut werden, sonst machen sie sich körperlich bemerkbar. Wir kümmern uns um das ABC der Gefühle und wie wir sie adäquat wahrnehmen und leben können. Das Thema Grenzen setzen und NEIN sagen gibt unserem Leben eine positive Richtung. Ein kluger Mensch (Mark Aurel) sagte: Auf Dauer nimmt die Seele die Farbe der Gedanken an. Möge unser Leben bunt sein!

Unsere besten Jahre – was wir gewinnen, wenn wir älter werden

Wir alle möchten gerne alt werden, aber alt sein will niemand. Wie soll das gehen? In unseren besten Jahren können wir einen achtsamen liebevollen Blick auf jeden neuen Tag werfen. Wir lernen, das Wichtige vom Unwichtigen zu unterscheiden. Das Ziel unseres Älterwerdens, ist in Einklang und Frieden mit uns selbst zu kommen. Wir können JA sagen zu unserer Lebensgeschichte und leben versöhnt mit der Vergangenheit. Die Kunst des Älterwerdens besteht auch darin, die Zeit auf neue Weise zu erleben, nicht mehr als Gegner, sondern als Freund. (Anselm Grün)

Weitere Seminare / Freizeiten

Systemische Aufstellungsarbeit

Wir alle kennen Krisen und Konflikte in der Familie, am Arbeitsplatz oder mit uns selbst! Manche können wir lösen, andere wiederholen sich immer wieder und wir wissen nicht warum. Auch sind wir oft verstrickt in destruktive (unbewusste) Familienmuster. Das wird durch Aufstellungsarbeit sichtbar, unser Blickwinkel wird verändert. Aufstellungen ermöglichen einen lösungsorientierten Umgang mit inneren und äußeren Konflikten. Im Vertrauen auf die heilsame Kraft Gottes können wir versöhnende Schritte gehen mit uns selbst und anderen Menschen. Sie dürfen auch als Gast dabei sein, wenn Sie diese Arbeit kennenlernen wollen, herzliche Einladung!

  • Ort: Ev. Gemeindehaus an der Pauluskirche, Peterstorstrasse 6, 56428 Montabaur
  • Zeit: 15.00 – 18.00 Uhr
  • Anmeldung: Brigitte Schimmel, Tel. 0160 / 8738014 E-Mail:

Seminarurlaub – Thema: Der Garten meiner Seele darf blühen

Seminar an sechs Vormittagen je drei Stunden. Viel Zeit zur freien Verfügung. Impulsreferate, Kreativität, Aufstellungen, Musik. Bitte Informationen anfordern!

  • Termine: 29.05. bis 05.06.2021 auf Borkum (Warteliste), 25.09. bis 02.10.2021 im Kloster Volkenroda bei Erfurt
  • Anmeldung: Brigitte Schimmel, Tel. 0160 / 8 73 80 14 E-Mail:

Intensiv Seelsorge – Tage mit vorwiegender Aufstellungsarbeit

An jedem einzelnen Tag mit einer kleinen Gruppe steht ein Teilnehmer mit seinem Thema im Fokus. Von Sonntag bis Freitag werden wir in einem Tagungshaus in der Nähe sein.

Bitte Info anfordern!

Zurück